Direkt zum Inhalt

Dentalassistent/-in EFZ

 

Nächster Start:

August

des jeweiligen Schuljahres

Dauer

3

Jahre

Voraussetzung

Lehrvertrag

kant. bewilligt

Überblick

Als Dentalassistent/-in EFZ sorgen Sie für einen reibungslosen Arbeitsablauf in einer Zahnarztpraxis und sind für den Empfang von Patientinnen und  Patienten zuständig. Sie assistieren der Zahnärztin oder dem Zahnarzt am Behandlungsstuhl, reichen die Instrumente und bereiten Füllungs- und Abdruckmaterialien zu. 

Sie reinigen, desinfizieren und sterilisieren den Behandlungsraum und die Instrumente. Des Weiteren bedienen Sie das Telefon, planen den Tagesablauf, vereinbaren Termine, führen die Patientendossiers nach, erledigen Korrespondenz und verbuchen Zahlungseingänge. Sie überwachen und ergänzen das Materiallager und entsorgen Abfall umweltgerecht. Ausserdem stellen Sie unter Aufsicht des Zahnarztes selbstständig Röntgenbilder her.

Abschluss

Dentalassistent/-in mit EFZ

Dauer

3 Jahre

Durchführungsorte

HWS Huber Widemann Schule 
Eulerstrasse 55
CH-4051 Basel

und

HWS Huber Widemann Schule
c/o NSH Bildungszentrum
Elisabethenanlage 9
CH-4051 Basel

Unterrichtszeiten

Der berufskundliche Unterricht findet an einem Tag pro Woche statt. Mögliche Schultage sind Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. Zudem werden in unserem ÜK-Zentrum an der Elisabethenanlage an sieben Tagen die praktischen Fertigkeiten für den Praxisalltag geübt.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Lernende, die den Beruf als Dentalassistent bzw. Dentalassistentin ausüben möchten. 

HWS Medizin Dentalassistent Dentalassistentin EFZ Lehre Ausbildung
Voraussetzungen

Ein Ausbildungsplatz als Dentalassistent/Dentalassistentin. 

Die Lehrstellensuche erfolgt nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit durch die Interessentin / den Interessenten selbst. Melden Sie sich direkt bei einer Arztpraxis oder nutzen Sie die folgenden Websites:

Berufsberatung.ch

Lenabb.ch

Anforderungen an eine/-n DA:

  • Anpassungsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Freundlichkeit
  • Teamfähigkeit
  • Ausgeglichenheit und Belastbarkeit
  • Geduld
  • Verschwiegenheit im Umgang mit Patienten
  • absolute Sauberkeit
  • organisatorisches Geschick und Ordnungsliebe
Lerninhalte

Der neue Bildungsplan und entsprechend auch der Lehrplan für die Berufsfachschulen sind handlungskompetenzorientiert aufgebaut. Grundlage für das Vermitteln der theoretischen Inhalte ist eine typische Situation aus dem Arbeitsalltag. Ausgehend von dieser Situation werden im Unterricht die Kenntnisse, Fähigkeiten und Haltungen vermittelt, die für das erfolgreiche Bewältigen dieser beruflichen Situation nötig sind.  

Berufsbezogene Handlungskompetenzen: 

  • Umsetzen von allgemeinen Behandlungsprozessen 
  • Assistieren bei speziellen Behandlungen  
  • Umsetzen von Hygienevorschriften und Hygienemassnahmen 
  • Durchführen von bildgebender Diagnostik 
  • Ausführen von Unterhaltsarbeiten  
  • Betreuen von Patienten und Patientinnen 
  •  Erledigen von administrativen Arbeiten 

Um das handlungskompetenzorientierte Modell umzusetzen, ist eine Koordination der Ausbildung an den verschiedenen Lernorten und wo immer möglich eine Kooperation zentral.  

Ferien

Auf dieser Seite finden Sie unseren Ferien- und Feiertagskalender.

Weiterbildungsoptionen

Im Anschluss stehen Ihnen folgende Weiterbildungsoptionen bei uns offen: